Ehe für alle – gut so!

Endlich haben sich die deutschen PolitikerInnen ein Herz gefasst: Die Ehe für alle ist durch die Abstimmung!

Warum so viele Jahre beim Thema „Ehe für alle“ derart gezögert wurde, ist mir persönlich ein Rätsel. Die Argumente derjenigen, die gegen die Öffnung der Ehe sind, konnte ich noch nie nachvollziehen. Weder sachlich noch emotional fand ich sie stimmig.

Das Argument: Eine Ehe bestehe aus Mann + Frau (und eine Familie aus Vater + Mutter + Kind[ern])

Dieses Argument ist lediglich eine gesellschaftliche Festlegung. So, wie die Polygamie es in früheren Jahrhunderten war und in einigen Zivilisationen noch immer ist.

Das Argument: Eine Ehe wird zum Zwecke der Fortpflanzung geschlossen

Dieses Argument ist eine Behauptung, die falsch ist. Es gibt Ehen, die werden erst geschlossen, nachdem Kinder gezeugt oder geboren wurden oder sogar längst mehrere Jahre alt sind. Es werden auch Ehen geschlossen, obwohl beide Partner sich einig sind, keine Kinder haben zu wollen. Es werden auch Ehen geschlossen, obwohl beiden Partnern bewusst ist, dass sie keine Kinder zeugen können und für die eine Adoption nicht in Frage kommt.

Das Argument: Eine Ehe, die zwischen gleichgeschlechtlichen PartnerInnen geschlossen wird, widerspräche christlichen Werten

Dieses Argument ist eine Verleumdung des christlichen Glaubens. Die Kernaussage der Bibel ist, dass einzig die Liebe zählt. Sie hat im Mittelpunkt unseres Handelns zu stehen. Wer dies verleugnet, verleugnet zeitgleich das Wesen Gottes.

 

Ich freue mich für alle, die nun auch endlich die freie Wahl haben,  eine Ehe schließen zu können.

Carmen Splitt

Mein Name ist Carmen Splitt. Ich bin Social Media Coach, Bloggerin und Kreuzspinnerin. Als Querdenkerin, Wissensvermittlerin und Verknüpferin zeige ich Dir Brücken, wo andere nur unvereinbare Gegensätze sehen. Ich bin streitbare Lutheranerin, überzeugte Teetrinkerin und faszinierte Trekkie. Meine Kundinnen und Kunden lernen unter anderem von mir: "Hindernisse sind dazu da, um überwunden zu werden!" und "Dumme Fragen sind jene, die nicht gestellt werden!".

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot der Website nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Außerdem dienen sie der Analyse und zur Verbesserung von Marketingmaßnahmen. Wenn Du dies nicht möchtest, dann beende bitte den Besuch dieser Website. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Durch den Klick auf den Button "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung von Cookies ebenfalls zu. Der Hinweisbanner wird in einem Monat wieder eingeblendet, um Deine Zustimmung zu erneuern. Detailliertere Informationen zu Cookies und Co., sowie zu Deinen diesbezüglichen Möglichkeiten und Rechten erhältst Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen