Meine Berufsfelder

Ich bin Social Media-Coach, Bloggerin und Kreuzspinnerin. Doch was heißt das alles? 

Social Media-Coach bedeutet, dass ich zum Beispiel Dich dabei unterstützen kann, dass Du Dich in den sozialen Medien sicherer und wohler fühlst. Das betrifft insbesondere, aber nicht ausschließlich die sozialen Netzwerke Pinterest, YouTube, Googleplus, Twitter, Facebook, Soundcloud, Xing und LinkedIn. Und es umfasst die dafür nützlichen Techniken wie zum Beispiel der Grafikerstellung, der Videoerstellung, des bloggens und vloggens, der Optimierung des Workflows, des entschleunigten Marketings, der SEO-Optimierung oder auch des Haltens eigener Webinare.

Schreib mir einfach eine Mail (durch den Klick auf den Link öffnet sich Dein Emailprogramm)
oder ruf mich an (Tel: 04262 6520180) und wir vereinbaren einen Termin für ein kostenfreies und
unverbindliches Schnupper-Coaching, das dann im geschützten Online-Meetingraum oder per Telefon stattfindet.

Bloggerin heißt, dass ich regelmäßig Beiträge in Textform und Videoformat veröffentliche. Das wird als bloggen beziehungsweise als vloggen bezeichnet und das tue ich zu verschiedenen Themen (Social Media Themen und Tutorials, Gründung und Selbständigkeit, Gott und die Welt, aktuelles Zeitgeschehen, die Zoo- und Tierparkbranche, sowie meine persönlichen Ansichten und Erlebnisse.)

Kreuzspinnerin steht für mehrere Bedeutungsinhalte zugleich. Die Bezeichnung knüpft daran an, dass ich bereits als Kind für meinen Glauben und meine Überzeugungen als Spinnerin bezeichnet wurde. Gleichzeitig steht sie für die Verbindungen, die ich zwischen Gott und der Welt und den Verknüpfungen der Dinge innerhalb der Welt sehe. Und Kreuzspinnerin steht zudem für meine Art, Dinge für meine Kundinnen und Kunden miteinander zu verknüpfen, bei denen sie vorher keinerlei Gemeinsamkeiten entdecken konnten.

Social Media-Coach, Bloggern, Kreuzspinnerin, Carmen Splitt

Ich bin Social Media-Coach, Bloggern, Kreuzspinnerin. Ich bin ich!

Social Media-Coach

Technik wurde mein Thema, als an meiner Schule damals erstmals EDV unterrichtet wurde. (Jawoll, es gab eine Zeit, da waren Computer etwas revolutionär Neues! So neuartig, dass keiner so recht wusste, was um alles in der Welt im Unterrichtsfach EDV denn überhaupt unterrichtet werden könnte. Ich gehöre zu der Generation von Kindern, die Burgen im Wald gebaut, die Cowboy und Indianer gespielt und mit Hingabe Straßenfußball zelebriert haben und dann plötzlich mit bunten Bilderchen auf Bildschirmen konfrontiert wurden. Ich gehöre zu denen, die EDV noch von der Pike auf gelernt haben und wissen, was es mit dem EVA-Prinzip auf sich hat. Spoiler: Es hat weder mit dem Paradies, noch mit Klischees über Männer und Frauen zu tun.)

Der Lehrer unterhielt sich damals vortrefflich mit den „Jungs“, wir „Mädels“ waren außen vor und störten irgendwie mit unseren Fragen. Dann erhielt ich auch noch auf meine Frage, was es mir im Berufsleben denn bitteschön bringen würde, „Biorhythmen“ im Computer zu erfassen und bunte Spielerei-Grafiken auszudrucken, keine logische Antwort. Also suchte ich sie mir andernorts und besuchte meinen ersten EDV-Kurs, den Wochenendkurs „EDV für Frauen“ in der VHS im Nachbarort. Seither bin ich Feuer und Flamme, wenn es um Software, IT, Telekommunikation, Internet und Social Media geht.

(Anmerkung am Rande: Das war ein taktischer Fehler des Lehrers. Ich bin ein logisch denkender Mensch. Und ich erwarte vernünftige Antworten auf meine Fragen. Antworten, die einen Inhalt haben und keine Abfertigungen darstellen, insbesondere nicht in Form von Phrasendrescherei. In solchen Fällen lässt mein Gehirn nämlich schön grüßen und ausrichten, dass es sich verarscht fühlt. Ergebnis hier: Ich besuchte einen EDV-Kurs nach dem anderen und verschlang alles an Handbüchern sowie Lehrbüchern, was mir unterkam. Besagter Lehrer stand dadurch vor dem Problem, dass ich seine Ausführungen im Unterricht mehrfach korrigierte. Er hatte mich nicht zum Schweigen gebracht, sondern das Gegenteil erreicht. Tja, so spielt das Leben. )

Ich habe mich dann bewusst auf eigene Kosten fortlaufend in den Bereichen Technik/ EDV/ Kommunikation/ Internet/ Social Media weitergebildet. Alles, was mir an Technik, an Anwendungssoftware und an Tools unterkommt, wird von mir seither auf die praktische Anwendbarkeit überprüft. Ja, auch weil es mich beruflich vorwärts gebracht hat. Vor allem jedoch, weil mich diese Lebensbereiche faszinieren und inspirieren!

Und ich habe festgestellt, dass es dabei für mich genauso ist, wie bei Fremdsprachen. Umso mehr Sprachen ich lerne (oder eben umso mehr Softwareanwendungen und Social Media-Netzwerke ich kennenlerne), desto leichter fällt es mir, sie zu verstehen. Mich in ihnen auszudrücken, ihre Feinheiten und Eigenarten zu entdecken und schätzen zu lernen. Desto mehr Freude bereiten sie mir auch . Und diese Freude gebe ich gerne an Dich weiter!

Ja, soziale Netzwerke können Dich stressen. Das tun sie vor allem dann, wenn Du Dir unsicher bist und wenn Du mit Fachbegriffen bombardiert wirst, die Dir keiner in Deine Alltagssprache und Deine Lebenserfahrungen übersetzt. Daher setze ich bei meinem Social Media Coaching vor allem auf die praktische Umsetzung. Möchtest auch Du Dein Wissen vergrößern?

Kostenfreies Schnupper-Coaching

Schreib mir einfach eine Mail (durch den Klick auf den Link öffnet sich Dein Emailprogramm)
oder ruf mich an (Tel: 04262 6520180) und wir vereinbaren einen Termin für ein kostenfreies und
unverbindliches Schnupper-Coaching, das dann im geschützten Online-Meetingraum oder per Telefon stattfindet.

Carmen Splitt

Mein Name ist Carmen Splitt. Ich bin Social Media Coach, Bloggerin und Kreuzspinnerin. Als Querdenkerin, Wissensvermittlerin und Verknüpferin zeige ich Dir Brücken, wo andere nur unvereinbare Gegensätze sehen. Ich bin streitbare Lutheranerin, überzeugte Teetrinkerin und faszinierte Trekkie. Meine Kundinnen und Kunden lernen unter anderem von mir: "Hindernisse sind dazu da, um überwunden zu werden!" und "Dumme Fragen sind jene, die nicht gestellt werden!".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot der Website nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Außerdem dienen sie der Analyse und zur Verbesserung von Marketingmaßnahmen. Wenn Du dies nicht möchtest, dann beende bitte den Besuch dieser Website. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Durch den Klick auf den Button "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung von Cookies ebenfalls zu. Der Hinweisbanner wird in einem Monat wieder eingeblendet, um Deine Zustimmung zu erneuern. Detailliertere Informationen zu Cookies und Co., sowie zu Deinen diesbezüglichen Möglichkeiten und Rechten erhältst Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen